Fitness-Magazin

Ist ein langes Training schädlich für den Körper?

Ist ein langes Training schädlich für den Körper?Was denkt ihr, werden sich eure Muskeln vergrößern, wenn ihr jeden Tag im Fitness Studio ein paar Stunden verbringt und wie ein Verrückter ein langes Training absolviert? Das Training und das Bilden von einer gesunden Muskelmasse ist eine Wissenschaft für sich, in der sich ständig neue Theorien anhäufen. Wir wollen heute etwas Klarheit bringen und euch alles darüber erzählen, wenn das Fitness Studio euer zweite Zuhause geworden ist.

Negative Effekte durch Übertraining

Viele Sportler übertreiben es mit dem Training und hängen oftmals ein paar Stunden im Fitness Studio rum. Nach einem harten Training muss auch eine gute Pause folgen. Denn gerade in diesen Pausen muss der Körper sich zahlreichen psychischen und physischen Veränderungen anpassen, wie etwa die Proteinsynthese oder die Vergrößerung der Muskel Kapillaren.

Die Symptome eines langen Trainings sind meistens eine schlechte Konzentrationsfähigkeit. Diese taucht meistens auf, wenn man die Ruhephasen ignoriert oder einfach komplett weglässt. Die Balance des Körpers zwischen der körperlichen Belastung und der Umbauzeit wird so aus der Bahn gestoßen, was schlecht für den Trainierenden ist. Weitere Symptome können eine reduzierte Leistungsfähigkeit sein, Müdigkeit, Schmerzen in einigen Bereichen und eventuell auch starke Stimmungsschwankungen. Wie verhindere ich ein Übertraining?

Gewichtszunahme durch zu viel Training

Wenn ihr in der Abnehmphase seid aber komischerweise dennoch an Körperfett zugenommen habt, dann ist es ein mögliches Zeichen für ein übertriebenes Training. Ein zu langes Training ist Stress für den Körper und tut diesem so nicht gut. Des Weiteren reagiert unser Körper bei zu viel Stress mit der überschüssigen Produktion von Stresshormonen, welche auch Kortisol beinhalten. Wer Kortisol kennt, der weiss, dass dieses die wichtigen Hormone für den Muskelwachstum hemmen und der geschwächte Körper schlechter Körperfett verbrennen kann, sodass eine Zunahme von Körperfett aufgrund eines erhöhten Kortisolspiegels möglich ist.

Wie vermeide ich ein Übertraining?

Die beste Methode um ein „Übertraining“ zu vermeiden ist es, ausreichende Ruhepausen in sein Trainingsplan einzubauen. Es ist sinnvoll den Trainingsplan zu variieren und dabei auf die Intensität und das Gewicht zu achten. Erhöht die Intensität in eurem Training wirklich nur, wenn ihr auch physisch dazu bereit seid. Ein zu langes Training wird nicht nur an eurer Leistung Schaden zufügen, sondern kann auch zu Verletzungen führen, wo ihr anschließend dazu gezwunden seid eine Pause einzulegen.

Deswegen solltet ihr immer auf euren Körper hören und ihm etwas nachgeben, um schlimmeres zu vermeiden. Ein Traumkörper wird nicht von heute auf morgen gebaut, sondern braucht seine Zeit.

Foto: By David Castillo Dominici, published on 20 November 2012

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *