Fitness-Magazin

Lang- oder Kurzhantel für das Schulterdrücken?

Jedem ist klar, dass der Schultermuskel direkt für ein attraktives Aussehen des Mannes beiträgt, sobald diese Muskelgruppen ausreichend vorhanden sind. Es ist wahr, dass das Schulterdrücken das beste Training für die Schultern mit der Lang- oder Kurzhantel ist. Doch jetzt stellt sich nur die Frage, welcher der beiden ist besser für das Schultertraining geeignet oder gibt es da keinen Unterschied?

Schulterdrücken mit der Kurzhantel

Schultertraining mit KurzhantelDie Ausführung dieser Übung wird häufiger gesehen, als das Schulterdrücken mit der Stange. Der Grund dafür ist ziemlich einfach, da die Langhantel mit der Bank im Fitness Studio häufig besetzt ist und die Kurzhanteln relativ häufig alle frei verfügbar sind. Neben der Einfachheit der Kurzhanteln haben diese auch andere Vorteile aufzuweisen.

Da das Gleichgewicht mehr gehalten werden muss, werden die Muskeln besonders beansprucht und es gibt keine Möglichkeit des Aushelfens, falls eine Hand mal etwas schwächer wird. Für die meisten sind die Kurzhanteln eine bequemere Weise seine Schultermuskeln zu trainieren. Zudem werden gleichzeitig mehrere verschiedene Muskelgruppen aktiv trainiert.

Schulterdrücken mit der Langhantel

Schulterdrücken mit der LanghantelDie erste Übung, an welche man denkt, sobald das Schultertraining auf dem Trainingsplan steht. Das Schulterdrücken mit der Langhantel ist genau so populär wie Bankdrücken oder Rudern. Mit dieser Übung ist man in der Lage den vorderen und mittleren Muskel des Deltoidkomplexes zu treffen. Zudem hat es den Vorteil, dass auch andere Muskelgruppen getroffen werden, wie etwa der Trizeps oder der obere Teil des Brustmuskels.

Der Vorteil einer Langhantel gegenüber den Kurzhanteln liegt daran, dass man die Möglichkeit hat, etwas mehr Gewichte dran zu schrauben. Aber dies kann auch ein Nachteil sein, da sich viele Überschätzen und im Vergleich zu den Kurzhanteln die größere Gefahr einer Verletzung im Schulterbereich besteht.

Kurz- oder Langhantel für das Schultertraining?

Wer Masse aufbauen will, der muss seine Gewichte steigern, dazu eignet sich die Langhantel optimal, da man hier das Gewicht gut abstimmen kann. Jedoch birgt es die Gefahr, dass die Schulter verletzt wird, welche nebenbei die häufigste Verletzung beim Training darstellt. Die Kurzhanteln haben meistens keine Möglichkeit die Gewichte auf seinen eigenen Körper abzustimmen aber eignen sich trotzdem gut für das Schultertraining, da man hier mehr Varianten für das Schulterdrücken ausführen kann.

Wir schließen daraus, dass beide Varianten ihre Vor- und Nachteile haben. Für die einen ist die Langhantel ein optimales Gerät für das Schultertraining und wiederum andere werden sich eher für die Kurzhantel entscheiden. Sei es drum, beide Übungen sind sehr gut für das Schultertraining geeignet und es macht nichts aus, wenn ihr zwischen diesen beiden wechselt. Ihr bringt so etwas Abwechslung in euer Training mit ein und erzielt bessere Ergebnisse. Wichtig dabei ist, dass man es nicht übertreibt mit den Gewichten und sich keine Schulterverletzung holt, welche ziemlich unangenehm sein kann.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *