Fitness-Magazin

Liegestütze – Eine universelle Fitnessübung

push upDas amerikanische Wort „push up“ wurde das erste mal zwischen 1905 und 1910 verwendet, während der englische Begriff „press up“ das erste mal um 1928 verwendet wurde.

Liegestütze sind überall leicht auszuführen, da sie keine extra Geräte oder Gewichte benötigen. Dabei stellt man sich mit dem Gesicht nach unten und sützt sich mit den Beinen und Händen ab. Der Körper wird mit Hilfe der Hände angehoben und wieder runter gelassen. Die Beine bleiben dabei gerade und man stützt sich mit den Zehen ab, wobei es auch Liegestütze gibt, wo man sich auf seine Knie stellt.

Es besteht eine kleine Gefahr der Verletzung, welche man meistens wegen Unaufmerksamkeit, Unerfahrenheit und nicht ausreichender Vorbereitung bekommt.

Welche Verletzungen können entstehen?

#1. Schmerzen und Verletzungen an den Schultern sind die größten Gefahren, welche man sich bei Liegestützen zuziehen kann. Vor allem, wenn man zu viele Liegestütze beim Training ausführt, oder wenn man verschiedene Liegestützen ausprobieren möchte, ohne vorher zu wissen, wie diese richtig ausgeführt werden.

#2. Aber auch Verletzungen am Handgelenk treten häufig auf, wenn versucht wird die Liegestütze auf der Faust auszuführen. Vor allem bei Personen, die nicht ausreichend für so eine Position durchtrainiert sind. So können ernste Verletzungen entstehen und sogar dauerhaften Schaden anrichten.

#3. Verletzungen der Handflächen und Finger treten auf, wenn die Liegestütze auf den Fingern oder nur einem Finger versucht werden. Dies kann sehr schmerzhaft mit einem Bruch enden.

Wie trainiert man richtig mit Liegestützen?

Sicherlich sind die Liegestützen eine der effektivsten Übungen, um seinen Körper in Form zu bringen, ohne extra Geräte und Gewichte zu verwenden. Wie man am besten und effektiv mit den Liegestützen trainieren kann, lässt sich schwer in einem Artikel beschreiben. Deswegen haben wir für euch ein Video, welches euch richtig erklärt, wie auch ihr mit den Liegestützen zu Hause, auf der Arbeit oder wo anders trainieren könnt. Viel Spaß beim Training!


Foto: freedigitalphotos.net/by stockimages,

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *