Fitness-Magazin

Bauchtrainer im Vergleich – Welcher ist der beste?

Bauchtrainer im Vergleich - Welcher ist der beste?Der Sommer kommt immer näher und damit auch die Badezeit. Frauen träumen von einem schönen flachen Bauch und die Männer meistens von einem Waschbrettbauch, auch Sixpack genannt. Aber dieses Ziel ist sehr stark mit Zeit und Mühe verbunden, welche investiert werden muss. Dennoch sind nicht nur sportbegeisterte Menschen dazu bereit dies über sich ergehen zu lassen, sondern auch die jenigen, welche sich nicht zu sehr körperlich betätigen. Also heißt es, Ran an den Speck!

Doch wie trainiert man eigentlich seinen Bauch richtig, um eine tolle Figur zu erlangen und welche Geräte stehen uns für das Bauchtraining zur Verfügung? Die meisten Menschen greifen zu sogenannten Bauchtrainern. Diese Geräte sind sehr platzsparend und sicherlich viel günstiger, als die Anmeldung in einem Fitness Center. Je nach Lust und Laune kann der Bauchtrainer aus dem Schrank heraus geholt werden und ist sofort einsatzbereit. Gebraucht man die Geräte täglich mit einem kleinen Zeitaufwand, kann man auf die Dauer große Fortschritte erreichen, welche sich sehen lassen können. Natürlich gibt es zahlreiche Übungen für die Bauchmuskeln, die man auch ohne einen Bauchtrainer trainieren kann. Doch muss ich persönlich sagen, dass ein Bauchtrainer relativ schonender zu der Wirbelsäule ist und anliegende Muskeln effektiver mittrainiert.

Bauchtrainer Modelle auf einen Blick

Bauchbank:

Mit einer Bauchbank könnt ihr verschiedene Bauchübungen ausführen, da diese verstellbar ist. Den Grad der Intensität bestimmt ihr selber, je härter das Training, desto schneller kommt ihr zu eurem Sixpack. Oft wird die Bauchbank in Kombination zu einer Hantelbank geliefert, was einen Mehrnutzen zur Folge hat. Im Vergleich zu den anderen Geräten ist die Bauchbank wohl das größte. Deswegen sollte etwas Platz in der Wohnung vorhanden sein.

Crunchtrainer:

Der Crunchtrainer ist wohl der Klassiker unter den Bauchtrainern. Dabei handelt es sich um Gerät, welches die Crunchübungen koordiniert und diese besser gesteuert werden können. Die meisten Crunchtrainer sind verstellbar, womit verschiedene Muskelgruppen trainiert werden können. Das Verletzungsrisiko ist hier sehr minimal, da die Wirbelsäule auf eine angenehme Art geschont wird, weshalb dieses Gerät optimal für Einsteiger geeignet ist.

Bauchroller:

Der Bauchroller sieht sehr simpel aus, hat aber eine große Effektivität. Persönlich ist dieser mein Favorit unter allen Bauchtrainern. Dieser ist meistens mit einem oder einem doppelten Rad sowie zwei Griffen ausgestattet. Dabei ist er sehr platzsparend und passt wirklich überall hin. Auch mit in den Urlaub, kann man diesen Bauchtrainer problemlos mitnehmen. Trainiert werden nicht nur die Bauchmuskeln, sondern auch große Teile des Rückenmuskels.

Bauchmuskel-Gürtel:

Ein passives Training durch die Stimulation der Muskeln ohne großen Aufwand. Das Reizstromgerät ist im Vergleich zu den anderen Bauchtrainern etwas teurer und zumeist nicht so effektiv, da die Ergebnisse wesentlich schwächer zu sehen sind. Ich lasse mich aber gerne eines besseren Belehren, wenn ihr uns einen Kommentar hinterlässt. 😉

Bauchtrainer im Vergleich

Hat man erst einmal, beschlossen sich so einen Bauchtrainer zu kaufen, dann findet man eine große Auswahl an verschiedenen Geräten. Es gibt verschiedene Typen und jeder Bauchtrainer hat seine eigenen Vor- und Nachteile aufzuweisen. Wir haben für euch die populärsten Bauchtrainer verglichen und dabei Faktoren wie Preis, Effizienz und Komfort miteinander verglichen. Wie ihr den richtigen Bauchtrainer findet und welcher am besten ist, will ich heute in einem Bauchtrainer-Vergleich veröffentlichen.

Ultrasport Sit Up Bank

Bauchbank im Vergleich - Welche ist die beste?Das beliebteste und bekannteste Gerät zur Straffung und Formung der Bauch-, Rücken-, Brust-, Arm- und Hüftmuskulatur ist wohl die Bauchbank. Die Länge kann optimal angepasst werden und eignet sich sehr gut auch für größere Menschen. Das Brett an sich ist selber zwar nur 1m lang aber reicht vollkommen für das Bauchtraining aus. Die Bank ist sehr stabil gebaut und wackelt nicht und gibt auch keine Geräusche von sich bei Überlastung. Laut der Gebrauchsanweisung, sollte der Benutzer nicht 100kg überschreiten aber das Ganze sieht stabil aus und dürfte sicherlich ein paar Kilos mehr aushalten, jedoch habe ich das nicht getestet. Diese Bauchbank braucht im Vergleich zu einem Bauchroller etwas mehr Platz aber lässt sich nach dem Training mit nur wenigen Handgriffen zusammenklappen und platzsparend verstauen. Ist die Bank erst einmal zusammengestellt, wackelt diese ein wenig, dies ist aber normal.

Mein Fazit zur Bauchbank: Für kleinere Übungen reicht diese Bauchbank völlig aus. Mit den mitgelieferten Seilen und Hanteln kann man zusätzlich seine Arme und Schultern trainieren. Man kann sagen, dass man ein kleines Fitness Studio daheim hat. Wem dies nicht ausreicht, der sollte sich dann bei einem echten Studio anmelden.

Casall Bauchtrainer – AB Roller

Bauchtrainer - Bauchroller im VergleichDieser Bauchtrainer ist mein absoluter Favorit. Der AB Roller von Casall ist einfach nur spitze, denn schon am Anfang des Trainings spürt man einen ganz schönen Unterschied. Nicht nur Bereiche des Bauches werden trainiert, sondern auch Brust, Rücken & die Arme. Für einen Anfänger dürfte das Ganze am Anfang recht schwierig sein, da man das Gleichgewicht halten muss aber genau darin besteht die Effektivität des Gerätes. Man gewöhnt sich schnell an die neue Übung und kommt mit der Zeit immer tiefer. Um seine Knie zu schonen, sollte man eine Matte oder Ähnliches drunterlegen. Auch ruckartige Bewegungen sollte man vermeiden, da hier eine Verletzungsgefahr besteht.

Fazit zum AB Roller: Hier bekommt ihr ein supereffektives Gerät zum kleinen Preis. Die Ergebnisse sind schnell sichtbar und nach kurzer Zeit erkennt man deutliche Veränderungen. Anfangs ist es etwas ungewohnt, da man die Balllance halten muss, aber hat man es einmal raus, so findet man schnell seinen Spaß am Bauchtraining.

Ultrasport Crunch Bauchtrainer

Bauchtrainer im Vergleich - Welcher ist der beste?Wer ein rückenschonendes Gerät sucht, womit ihr eure Bauchmuskeln effektiv trainieren könnt, der ist beim Crunchtrainer genau richtig. Diese Geräte sieht man auch sehr häufig in den Fitness Studios aber auch für zu Hause eignen sie diese bestens, da sie wirklich platzsparend sind. Ich habe mir damals den Bauchtrainer von Ultrasport gekauft und diesen mal getestet. Dabei muss ich sagen, dass das Training sehr angenehm ist und der Rücken & Nacken wirklich völlig entlastet wird. Eine Matte ist schnell ausgerollt und der Crunchtrainer aufgeklappt, schon kann das Training losgehen.

Dank der verstellbaren Verschlüsse kann die Länge der Griffe beliebig eingestellt werden und ist somit wirklich für Groß und Klein geeignet. Die Stangen sind mit Schaumstoff gepolstert, sodass während der Übungen gar kein Kontakt mit dem Metallgestell entsteht.

Mein Fazit zum Crunchtrainer: Das Produkt ist wirklich sehr gut verarbeitet, kann von jedermann verwendet werden und ist und jeden Cent wert. Der Bauchtrainer kann einfach zusammengeklappt werden und lässt sich gut verstauen. Die Übungen sind sehr leicht und einfach umzusetzen. Rücken & Nacken werden geschont und ist somit genau das richtige für Personen, die Probleme mit diesen haben und sicherlich eine bessere Wahl als der AB Roller.

Beurer EM 35 Bauchmuskel-Gürtel

Bauchtrainer im Vergleich - Welcher ist der beste?Mit diesem Gerät wird das Bauchmuskel Training modernisiert. Ein Elektrostimulations-Gürtel, welcher als Ergänzung zum optimalen Bauchtraining dienen soll. Durch die elektrische Bauchmuskelstimulation werden die vorderen und seitlichen Bauchmuskeln trainiert. Der Gurt ist schnell angelegt und man kann während des „Trainings“ andere Sachen machen. Durch die Bedienungsfunktion können verschiedene Stufen eingestellt werden. Man verspürt zwar keinen Schmerz oder Ähnliches, lediglich ein leichtes Kribbeln im Bauchbereich.

Fazit zum Bauchmuskel-Gürtel: Der Gürtel ist im Vergleich zu den anderen Bauchtrainern etwas teurer und sicherlich eine ganz neue Art den Bauch zu trainieren. Ich habe diesen jetzt etwa 1 Woche lang jeden Tag probiert und muss leider feststellen, dass sich bei mir nichts sonderlich viel getan hat. Da dieses Produkt als Ergänzung zum Bauchtraining dient, weiss ich nicht, ob es überhaupt an diesem lag. Ein weiteres Problem, was mich persönlich jetzt nicht trifft aber eventuell andere, ist das der Gurt ab einem bestimmten Bauchumfang nicht angelegt werden kann.

[box type=“info“ icon=“http://fitness-magazin.net/images/like.png“ font=“tahoma“ fontsize=“14″ ]Euch hat dieser Artikel gefallen? Dann teilt ihn doch mit euren Freunden auf Facebook![/box]

 Fotos: amazon.de, photostock/freedigitalphotos.net published on 18 March 2011

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *