Fitness-Magazin

Nike Free 5.0 Testbericht

Nike Free 5.0 TestberichtDer Nike Free 5.0 Laufschuh ist der erfolgreiche Nachfolger der Free Run 3. Dieser Laufschuh von Nike gilt als besonders „minimalistisch“ und ich glaube das er als Tagestrainer optimal geeignet ist. In diesem Artikel möchte ich einen Nike Free 5.0 Test veröffentlichen und meine Erfahrungen mit euch teilen.

Nike Free 5.0 – Der erste Eindruck

Meine ersten paar Schuhe der Free 5.0 sind in einem modernen Grauton und machen schon beim ersten Blick im Karton einen guten Eindruck. Mein unmittelbarer Eindruck ist, dass der Schuh ähnlich dem Nike Free 3.0 aussieht aber dennoch etwas dynamischer wirkt.

Wie ich ihn schon im Laden getestet habe, ist der Nike Free 5.0 sehr unstrukturiert und flexibel. Der Schuh lässt sich ganz einfach zu einem Ball zusammenrollen oder komplett verzwirbeln. Natürlich wird kein Fuß so sehr belastet aber dies bedeutet für mich, dass er sich gut an einen Fuß anpassen kann. Die Fersenkappe ist auch sehr flexibel und unstrukturiert und hält die Ferse unten.

Der einzige Nachteil am Schuh ist, dass die Größen nicht übereinstimmen. Vergleicht man diesen mit einem anderen Schuh der gleichen Größe, so fällt einem auf, dass der Laufschuh je nachdem kleiner ausfällt. Deswegen sollte man ihn eventuell im Laden vorher mal anprobiert haben und eventuell danach online bestellen. Ansonsten gibt es das 2 Wochen Rückgaberecht, wenn ihr online bestellt.

Ich dachte, dass Nike vielleicht die Idee hatte, dass man ohne Socken in den Schuhen rennen kann. Sie schienen mir einfach so gemütlich, so beschloss ich eine Runde ohne Socken zu rennen. Aber a Ende hatte ich nur Blasen an meinem Fuß. Für mich ist die Dimensionierung der Free 5.0 einfach verwirrend aber kein wirklicher Nachteil, um vom Kauf abzuraten.

Nike Free 5.0 Testbericht

Da der Free 5.0 als „minimalistischer“ Laufschuh vermarktet wird, dachte ich mir zuerst, dass ich diesen nur für kürzere Strecken benutzen werden. Ich war erstaunt wie viel der Nike Free 5.0 abfedern kann und es mir ermöglicht längere Strecken von 8+ km zu laufen. Sie fühlen sich besser gepolstert an als z.B. die Skechers GoRun. Wenn ich sie in Bezug auf die Polsterung mit einem anderen Schuh vergleichen müsste, dann wäre dies der Mizuno Precision. In der Tat ist der Nike Free 5.0 ein sehr flexibler Schuh und kann als lightweigt Trainer durchgehen, da auch längere Strecken kein Problem sind.

Es gibt natürlich neben den Vorteilen auch die Nachteile der Polsterung. Der Vorteil der Free 5.0 ist, dass sie ein breites Publikum an Läufern ansprechen werden. Läufer, welche nach einem Minimalitischen Laufschuh suchen, sind bei dem Nike Free 5.0 absolut richtig. Wenn man nach einem Laufschuh sucht, welcher eine nicht zu hohe Sohle hat (bei den Nike Free 5.0 sind das 9mm), dann kann man problemlos auch auf den Free 5.0 umsteigen.

Der Nachteil liegt darin, dass die Schuhe eher für das Laufen ohne Socken ungeeignet sind und sich Blasen an den Füßen bilden können. Nike verbaut unter anderem Materialien wie EVA in die Mittelsohle, welches den Free 5.0 ein festeres Gefühl verleiht. Es ist sowieso hygienischer mit Socken zu rennen und von daher kein wirkliches Problem, welches sich leicht durch geeignete Sportsocken beseitigen kann.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist das leichte Gesamtgewicht des Nike Free 5.0, welches Bei etwa 300 gr. liegt. Das Gewicht ist aufgrund der einfachen Bauweise äußerst niedrig und lässt den Fuß nicht ermüden. Wenn man ihn zum ersten Mal anprobiert, fühlt es sich so an, als ob man ohne Pausen durchrennen könnte.

Fazit des Nike Free 5.0

Nike Free 5.0 TestberichtDer Nike Free 5.0 hat meine Erwartungen in vielerlei Hinsicht geschlagen. Ich habe definitiv nicht erwartet, dass er ein so guter und angenehmer Laufschuh ist. Für einen Läufer ist dies ein Schuh, welcher jeden Tag beim Training getragen werden kann. Ich persönlich trage ein zweites Paar Free 5.0 für meine Freizeit, wenn ich es einfach nur mal gemütlich haben möchte. Nike bietet hier einen äußerst Flexiblen und beim Gehen bzw. Laufen einen stabilen Schuh.

Selbst nach über 1 1/2 Jahren, egal ob Sonne oder Schnee, der Schuh hält, immer noch. Ich renne fast täglich mindestens 4 km und gelegentlich am Wochenende sogar bis zu 10 km. Die Sohle sieht nach einem so extremen Gebrauch immer noch nicht abgenutzt aus und hält mir bestimmt noch ein weiteres Jahr durch. Meine einzige Beschwerde beim Nike Free 5.0 ist die Größenangabe aber wie schon erwähnt, ist dies kein Problem, wenn man den Schuh direkt anprobieren kann.

Ähnliche Artikel

1 KommentarHinterlasse ein Kommentar

  • Meine Nike Free habe ich damals direkt vom Nike Fachhändler geholt. Es war wirklich Liebe auf den ersten Blick. Mitlerweile trage ich keine anderen Schuhe zum Laufen als die Nike Free 5.0, welche ich in 3 verschiedenen Farben besitze hihih 🙂

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *