Fitness-Magazin

Kraft und Ausdauer durch Kampfsport steigern

Kraft und Ausdauer durch Kampfsport steigernDie meisten Menschen beginnen ihr Training mit dem Ziel abzunehmen oder ihre Form zu behalten. Deswegen sind viele Kampfsportarten besonders interessant, denn diese festigen den Oberkörper, die Beine, Rücken und Bauchmuskeln. Mit einem Kampfsport und einer guten Diät bekommt ihr eine perfektes Paket, mit welchem ihr eure persönlichen Ziele erreichen könnt. Wir zeigen euch hier ein paar der besten und interessantesten Kampfsportarten.

Boxen

Das Boxtraining zählt zu den härtesten Trainingseinheiten beim Kampfsport. Dies liegt sicherlich daran, dass man beim Boxen ausschließlich die Hände zum Schlagen benutzt. Aber auch die Beine spielen eine entscheidende Rolle und werden auch richtig gut mittrainiert. Wer eine athletische Figur will und dabei sichtbar Muskeln aufbauen möchte, der wird seinen Spaß beim Boxen haben. Das Training ist sehr abwechslungsreich und auch nach längerer Zeit lernt man immer wieder Neues dazu. Am Boxsack kann man seinen ganzen Frust und den Alltagsstress rauslassen.

Karate

Karate ist eines der bekanntesten und wohl beliebtesten Kampfsportarten, welche selber aus dem japanischen Raum kommt. Viele Menschen nutzen diesen Kampfsport, um ihre Form zu behalten und neue Muskeln aufzubauen. Die Kondition wird gesteigert, indem man viele Serienschläge mit den Beinen und Händen ausführt. Aber nicht nur die Kondition steigt, denn auch mit erhöhter Belastung werden eure Muskeln gut durchtrainiert. Ein weiterer positiver Aspekt vom Karate ist die Möglichkeit der Selbstverteidigung und dies ist auch ein Grund, warum gerade viele Frauen gerne zum Training gehen.

Taekwondo

Taekwondo ist eine Kampfsportart, welche sogar in den Olympischen Spielen stattfindet. Wir sagen nicht, dass ihr vielleicht gleich Gold gewinnt, aber wenn ihr Kraft und Schnelligkeit ausbauen wollt, dann ist Taekwondo genau das richtige für euch. Während man die Übungen ausführt, ist die Balllance ganz wichtig, um gleichzeitig mit den Füßen und Händen umzugehen, das Resultat wird eine ausgereiftere Koordination sein. Damit eure Hände und Beine stärker werden, ist es ganz wichtig viele Übungen am Boxsack durchzuführen.

Tai Chi

Tai Chi ist eines der besten Methoden um Stress abzubauen und wird deswegen zu den sanftesten Kampfsportkünsten gezählt. Die Übungen beim Tai Chi sprechen viele Muskelgruppen an und helfen diese zu bilden und eure Balance zu halten.

Capoeira

Capoeira ist ein Kampfsport aus Brasilien und wird dort sehr häufig praktiziert. Aber auch hier in Europa findet diese Art des Kampfsportes viele Anhänger. Sie erfordert eine ausgezeichnete Balance und Koordination. Ursprünglich wurde dieser Kampfsport als Tanz getarnt und so sieht das Ganze auch in etwa aus aber ist auf keinen Fall zu unterschätzen.

Kung Fu

Es gibt viele verschiedene Arten des Kung Fu. Eine der Bekanntesten dürfte unter anderem Wing Chun oder Wushu sein. Diese Kampfkünste erfordern eine hohe Disziplin und Selbstbeherrschung. Hier wird nicht alles auf die Kraft gesetzt, sondern ist so entwickelt worden, damit auch Frauen diese gezielt einsetzen können. Der Sport hält fit und macht viel Spaß, vor allem ist auch viel Traditionelles eingebaut.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *