Fitness-Magazin

Im Winter fit bleiben

Im Winter fit bleibenDie Tage sind im Winter kürzer und vor allem kürzer geworden. Bei vielen Menschen wirkt sich das Wetter stark auf das Wohlbefinden aus. Man fühlt sich oft sehr schwach, müde und kann morgens nur noch sehr schwer aus dem Bett kommen. Der Gang zum Fitness Center wird immer mehr zur Qual, so dass man sich richtig dazu zwingen muss. Dabei versuchen viele Unwissende durch Mittel wie Kaffee oder Energie Drinks wieder fit zu werden, oftmals ohne großen Erfolg. In diesem Artikel geht es darum, wie man den Winter ohne Winterschlaf durchsteht und jeden Tag fit bleibt.

Natürliche Energie Drinks

Die meisten Energie Drinks sind voll mit Zucker und anderen Zusatzstoffen, welche nicht wirklich für einen ernährungsbewussten Menschen gedacht sind. Kaffee enthält sehr viel Koffein, dabei gibt es auch eine gesündere Alternative wie z.B. der Matcha-Tee. Die echte Alternative zu Energie Drinks ist ein selbst gepresster Saft, der aus einer Grapefruit, Orange, Zitrone und etwas Honig besteht. Diese Früchte tragen in sich sehr viel Vitamin C und stärken so unsere Abwehrkräfte. Der enthaltene Fruchtzucker und Honig gibt dem Körper nochmals die extra Energie, die man für den Tag und das Training brauchen kann. Wenn man sich so einen Drink vor dem Training mixen möchte, dann am besten so etwa eine Stunde davor ein großes Glas austrinken. Wem das Ganze zu sauer ist, der kann es nochmals mit einem Schuss Wasser verdünnen.

Die Alternative zum Kaffee ist, wie schon oben erwähnt, der Matcha-Tee. Der Matcha ist eine Teesorte aus Japan und wird in Pulverform gekauft und zubereitet. Dieser enthält Tein anstelle des ungesunden Koffeins. Es ist ein wahres Wundermittel, wie viel Energie man nach so einem kleinen Drink hat. Zu kaufen gibt es diesen Tee in guten Teeläden oder in online Shops.

Morgens fit aufstehen

Der Morgen entscheidet bei uns vielen, wie der Tag laufen wird. War die Nacht unruhig und man hat wenig Schlaf bekommen, oder ist von Natur ein Langschläfer, so wird der Tag meistens schlecht laufen. Studien haben gezeigt, dass die Menschen zur Winterzeit weniger aktiv sind und generell schwerer aus dem Bett kommen. Es liegen aber auch Untersuchungen vor, dass nicht die Dauer des Schlafes entscheidend ist, warum man nicht so leicht aus dem Bett kommt, sondern vielmehr entscheidend ist die Qualität der Nachtruhe. Ein weiterer Faktor, warum die wenigstens fit am Morgen sind liegt an der Art morgens aufzustehen. Die meisten von uns haben entweder ein Smartphone oder einen Hauswecker neben sich stehen, der mit einem schrillen Weckton klingelt.

Die natürlichste Art morgens aufzustehen und fit zu sein ist es sich mit Hilfe von Licht wecken zu lassen. Dies kann man erreichen, indem man im Sommer die Rollläden nicht runterlässt. Im Winter ist dies schwieriger, da es meistens noch um 07:30 Uhr dunkel ist und kein Licht zum wecken vorhanden ist. Die Lösung ist ein sogenannter Lichtwecker, welcher mit integrierten LEDs einen Sonnenaufgang simuliert und uns so natürlich aufweckt. Auf der kommenden Seite gibt es einen guten Lichtwecker Test, der euch hilft das passende Produkt zu finden.

Weitere Tipps für einen fitten Winter

Es gibt aber noch eine ganze Menge anderer Tipps, wie man im Winter fit bleibt.

  • Eine kalte Dusche am Morgen: Diese stärkt unsere Abwehrkräfte und lässt unseren verschlafenen und müden Körper aufwachen. Sicherlich ist dies nicht für jeden geeignet und man sollte langsam Tag für Tag anfangen seinen Körper an das kältere Wasser zu gewöhnen.
  • Schwimmen: Im Winter ist die Saison für die Hallenbäder. Das schwimmen ist eine super Sportart, die alle Muskeln unseres Körpers trainiert. Wir können trainieren und fühlen uns nach dem schwimmen gelassener und fitter, hier schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe.
  • Sauna: Ein Besuch in der Sauna entspannt unseren Körper und reinigt zudem unsere Haut.
  • Joggen: Auch im Winter kann man Joggen, wichtig ist nur, dass man sich warm anzieht. Joggen hat viele Vorteile, es stärkt unsere Abwehrkräfte und kann zahlreiche Herzkrankheiten vorbeugen.

Ähnliche Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Your email address will not be published. Required fields are marked *